Montag, 13. Februar 2017

Aktuelles aus der Gemeindeverwaltung (Bürgerblatt, Gemeinderatssitzungen)

Die Februar-Ausgabe des Bürgerblattes ist mittlerweile auf den Seiten der Gemeinde Gerolsbach auch online verfügbar: Bürgerblatt-2017-02

Hier einige Themen / Berichte (Auszug):

  • Hinweis auf Fälligkeit der ersten Rate für die Grund- (A/B) und Gewerbesteuer am 15.02.2017
  • Anfrage zur Unterstützung in Form von Sachspenden für eine afghanische Familie
  • Energiesprechstunde im Rathaus Gerolsbach am 20.03.2017 von 17:00 bis 20:00
  • Bericht "40 Jahre Kindermette in Alberzell"
  • Bericht "Sternsinger 2017 in Alberzell"
  • Termine 2017 der Alberzeller Stockschützen (alle Termine der Alberzeller Vereine können auch HIER eingesehen werden)
  • Bericht "Versammlung bei Frischauf-Schützenlust mit Beitragserhöhung" (kann auch HIER gelesen werden)
  • Bericht "Chiara Knöferl und Johannes Stichlmair auf dem Königsthron" (kann auch HIER gelesen werden)


Und hier noch zwei aktuelle Info´s zu den Gemeinderatssitzungen:



Mittwoch, 25. Januar 2017

Gundelsdorf vor Alberzell in der Oberbayernliga-West

Im über 720 hoch gelegenen Schützenheim von Peiting fand der fünfte Doppelwettkampftag in der Oberbayernliga West im Luftgewehr statt. Dabei entwickelten sich durchwegs spannende Wettkämpfe, die oftmals bis zum Schluss den Ausgang nicht erahnen ließen. Die letztlich erreichten Einzelpunkte täuschen manchmal über knappe Ringabstände hinweg. Besonders interessant ist die zu jedem Wettkampfwochenende erstellte Rangliste, die deutlich den aktuellen Ringschnitt und damit die zu belegende Position für das jeweilige Duell anzeigt.

Im ersten Duell der jeweils fünf Sportschützen siegte das Heimteam aus Peiting gegen Gallenbach mit 4:1 Einzelsiegen / -punkten bei 1908:1886 Ringen. Im zweiten Wettbewerb, dem Duell der Teams aus dem Gau Schrobenhausen, verlor Alberzell knapp mit 3:2 gegen Singenbach bei 1905:1898 Ringen. Die beiden Wettkämpfe nach der Mittagspause sahen zuerst Alberzell gegen Gallenbach, wobei der klare 4:1 Sieg (1910:1894) lange nicht absehbar war. Im letzten Duell Frau / Mann gegen Frau / Mann sah einen klaren Peitinger Sieg gegen Singenbach (1915:1881) obwohl das Resultat nur 3:2 Einzelpunkte hergab. 

Für die beiden Vereine des Gaues Schrobenhausen, Pobenhausen und Singenbach, herrscht nach wie vor höchste Abstiegsgefahr, da zwei Teams die Klasse zum Saisonende verlassen müssen. Für den dritten Verein, Alberzell, besteht noch die Chance als Zweitplatzierter den Aufstiegskampf zur Bayernliga zu erreichen.

Die Wettkämpfe:

Peiting – Gallenbach 4:1 (1. Sabine Demmel – Daniel Greppmair 386:368 Ringe; 2. Barbara Wagner – Andrea Fritz 382:381; 3. Elisabeth Kleber – Hermann Brandmair 377:379; 4. Anna Stanka – Stefan Jung 383:383, 1.Stechschuss 10:10, 2. Schuss 10:9; 5. Melanie Zwerschke – Manuel Streim 380:375)

Singenbach – Alberzell 3:2 (1. Albert Zaindl – Lisa Höpp 386:390; 2. Stefan Aschbichler – Lisa-Marie Drees 379:389; 3. Sebastian Papperger – Markus Höpp 381:379; 4. Josef Aschbichler – Jenny Pschida 377:376; 5. Michael Wenger – Stephanie Höpp 375:371)

Alberzell – Gallenbach 4:1 (1. Lisa Höpp – Daniel Greppmair 385:377; 2. Lisa-Marie Drees – Andrea Fritz 383:381; 3. Markus Höpp – Hermann Brandmair 380:379; 4. Jenny Pschida – Stefan Jung 386:381; 5. Stephanie Höpp – Manuel Streim 376:376, Stechschuss nach Waffendefekt mit anschließend fremdem Sportgerät bei Höpp 5:8 Ringe

Singenbach – Peiting 2:3 (1. Albert Zaindl – Sabine Demmel 385:385, Stechschüsse 10:10 und 10:9; 2.Stefan Aschbichler – Barbara Wagner 376:391; 3. Sebastian Papperger – Elisabeth Kleber 376:387; 4. Josef Aschbichler – Anna Stanka 374:371; 5. Michael Wenger – Melanie Zwerschke 370:381 Ringe.

Das zweitplazierte Team aus Alberzell nach durchwachsenem Wochenende mit einer Niederlage und einem Sieg (im Bild von links: Jenny Pschida, Lisa-Marie Drees, Markus Höpp, Stephanie Höpp und Lisa Höpp)
Bericht: Hans Kneißl

Donnerstag, 19. Januar 2017

TÜV für Zugmaschinen am 06.02.2017 in Alberzell

Am 06.02. findet von 10:00 bis 12:00 in Alberzell (Dorf- und Schützenheim) wieder eine Untersuchung von landwirtschaftlichen Zugmaschinen statt. Die Untersuchung wird von der TÜV SÜD Auto Service GmbH durchgeführt

Siehe hierzu auch den Hinweis aus den Seiten der Gemeinde Gerolsbach LINK

Freitag, 13. Januar 2017

Chiara Knöferl und Johannes Stichlmair auf dem „Königsthron“

Die „Schützenkönige“ von „Frischauf-Schützenlust“ Alberzell für das Jahr 2017 heißen Chiara Knöferl (Jugend) und Johannes Stichlmair (Erwachsene). Dabei setzte sich die Jungschützin gegen Benedikt Spöttl (Vize-Jugendkönig) durch. Bei den Erwachsenen siegte der stellvertretende Jugendleiter vor Jenny Pschida (Vizekönigin). Die „Könige“ erhielten für ein Jahr die imposanten Ketten, eine Königsnadel in Gold und eine Urkunde. Die Vizekönige bekamen, wie stets, eine silberne Königsnadel.

An vier Schießtagen, bereits im Monat November des Vorjahres angesetzt, wurden die neuen Schützenkönige ausgeschossen. Dabei waren auf der Festscheibe, wie beim Gauschießen mit Festscheibe üblich, die „Könige“ zu ermitteln. Im kombinierten Wettbewerb des „Weihnachts- / Königsschießens“ erfolgte beim Jahresschluss-Sportwettbewerb die Siegerehrung vom Königsschießen bei der Weihnachtsfeier (wirberichteten). Die Proklamation der neuen „Schützenkönige“ folgte im Rahmen der Jahreshauptversammlung am Jahresanfang. Hier bekamen die neuen Könige nicht nur ihre Insignien sondern konnten auch aus der Sachpreispalette auswählen.

Im Jugendbewerb nahmen elf Sportschützen teil, die im Zuge der Jugendförderung alle einen Preis erhalten. Hier galt es den/die Nachfolger/-in für Lisa Höpp zu finden. Die Ergebnisse: 
1. Chiara Knöferl mit einem 21,2-Teiler
2. Benedikt Spöttl (29,7)
3. Alexander Effner (36,4)
4. Korbinian Spöttl (40,4) 
5. Nadine Demmel (41,0) 
6. Theresa Grünwald (44,2) 
7. Maximilian Schwertfirm (56,3)
8. Veronika Spöttl (80,5)
9. Leon Wörl (115,2)
10. Florian Plöckl (193,1)
11. Luis Huber (256,0)

Bei den Erwachsenen konnten 15 Sportschützen aus den Sachpreisen wählen. Als Nachfolger von Lisa-Marie Drees präsentierte sich Johannes Stichlmair mit 5,8 vor Jenny Pschida, die einen 7,0-Teiler erzielen konnte. Die weiteren Platzierungen: 
3. Bernhard Kneißl (9,0)
4. Stephan Knöferl (15,2)
5. Alfred Höpp (16,6)
6. Lisa Höpp (18,0)
7. Lisa-Marie Drees (18,1)
8. Sabrina Effner (22,8)
9. Markus Höpp (26,4) 
10. Josef Höpp (27,2)
11. Hans Kneißl (45,2)
12. Kathrin Grünwald (51,0) 
13. Hans Effner (54,8)
14. Kathleen Slamka (56,0)
15. Silvia Seitz (60,6)

Die ersten Termine für die neuen „Könige“ sind am Wochenende der „Schützen- und Feuerwehrball“ in Alberzell, die Generalversammlung des Sportschützengaues in Autenzell (28. Januar) und der Gauschützenball in der „Alten Schweißerei“ in Schrobenhausen (4. Februar). Größere Feste im Gau oder in der Umgebung stehen für 2017 nicht an, so Schützenmeister Hans Kneißl zum Abschluss der Siegerehrung.

Die Könige und Vizekönige in Alberzell für das Jahr 2017 (von links): Vizekönigin Jenny Pschida, Schützenkönig Johannes Stichlmair, Jugendkönigin Chiara Knöferl und Vize-Jugendkönig Benedikt Spöttl
Bericht: Hans Kneißl

Versammlung bei "Frischauf-Schützenlust" mit Beitragserhöhung

Die diesjährige Jahreshauptversammlung bei „Frischauf-Schützenlust“ in Alberzell stand im Zeichen einer Beitragsanpassung für 2017 nach Erhöhung des Mitgliedsbeitrages des BSSB gemäß Beschluss der Delegiertenversammlung beim „Bayerischen Schützentag“ in Aschaffenburg. Da auch der „Deutsche Schützenbund“ seinen Beitrag erhöht hat beläuft sich die Abgabensteigerung auf 1,70 Euro über alle Klassen. Der nunmehrige Vereinsbeitrag beträgt nun 48,- Euro für Erwachsene und 20,- Euro für Jugendliche. Der Verweis, dass der Jahresbetrieb von den Mitgliedern geschultert werden muss, Investitionen anteilige Zuschüsse des Freistaates bei entsprechendem Beitrag zur Folge haben, erbrachte ein einstimmiges Votum. Allen Mitgliedern ist zudem ein Verzehrbon bei Anfangs-/Endschießen und JHV garantiert. Die nicht kostendeckenden Beiträge der Minderjährigen sind wichtiger Jugendarbeit geschuldet.

Begonnen hatte die Jahresversammlung mit Begrüßung der 68 Mitglieder und des Ehrengastes Martin Seitz, dem 1.Bürgermeister der Gemeinde Gerolsbach, durch Schützenmeister Hans Kneißl. Danach folgte das Totengedenken, 2016 verstarb mit Michael Salvamoser ein langjähriges Mitglied. Die Berichte zum abgelaufenen Geschäftsjahr von Schützenmeister und Sportleiter Josef Höpp waren kurz gehalten, da allen Vereinsmitgliedern ein umfangreicher Jahresbericht in schriftlicher Form zugeht. Beide bemängelten eine nicht optimale Nutzung der Vereinsveranstaltungen, obwohl mit elektronischer Schießanlage und eigener Taverna „Olympos“ optimale Voraussetzungen geboten werden können.

Abgeschlossen sind die Aufschreibungen für die ehrenamtlich geleisteten Arbeiten. Diese 22.272 Stunden, erbracht von 170 Personen, werden mit den Baurechnungen der Regierung von Oberbayern übermittelt. Diese Schlussrechnung ergibt den Rest, zu den bereits erhaltenen Raten der einstmals bewilligten Zuschüsse. Der Vereinschef erwähnte beim sportlichen Sektor vor allem die erste Mannschaft (Lisa Höpp, Lisa-Marie Drees, Markus Höpp Jenny Pschida, Stephanie Höpp), die aktuell den zweiten Rang in der Oberbayerliga, der vierthöchsten Klasse des DSB, belegt. Das zweite RWK-Team (Alfred Höpp, Josef Höpp, Bernhard Kneißl, Johannes Stichlmair) errang die A-Klassenmeisterschaft 2015/16 mit dem damit verbundenen Aufstieg in die Gau-Liga. Der erneute Sieg im „Kneißl-Pokal“ erfreute den Pokalstifter ganz besonders. 

Der Finanzbericht des Schatzmeisters Alfred Höpp erweckte große Aufmerksamkeit. Der umfangreiche Bericht wurde erneut mittels Beamer auf die Leinwand projetziert. Ein erheblicher Rückgang nach Eingang von Zuschüssen ließ die Verbindlichkeiten auf ein deutlich niedrigeres Niveau fallen. Die Taverne läuft gut, so der Schatzmeister, jedoch durch Einkauf hochwertiger Waren sowie hohe Personal- und Nebenkosten bilden sich auch hohe Ausgaben. Der Bericht der Revisoren Robert Schmid und Elmar Stichlmair bescheinigte ihm exakte Buchführung.

Die Ehrung für zehnjährige Mitgliedschaft (Bronzene Vereinsnadel) wurde vom Schützenmeister an Bernhard Grünwald und Thoma Salvamoser vergeben. Die Ehrungen für 25, 40 und 60 Jahre Mitgliedschaft im BSSB und im Verein nahmen Vereinsschützenmeister und 3.Gauschützenmeisterin Stephanie Höpp vor. Da Alberzell mit drei Personen im Gauvorstand vertreten ist, kann ein Fehlen des Gau-Ehrengastes aus privaten Gründen problemlos kompensiert werden. Für 25-jährige Mitgliedschaft erhielt Erwin Salvermoser, für 40 Jahre bekamen Benedikt Buxeder, Jakob Neugschwender und Georg Schwertfirm ihre Nadeln und Auszeichnungen. Die höchste Ehrung erhielt für 60-jährige Mitgliedschaft Josef Zanker (BSSB und Verein).

Langjährig aktive Sportschützen bei den Teamwettkämpfen (NWR, RWK, Damen-Freundschafts- und Seniorenrunde) bekamen die „Punktrundennadel“ ausgehändigt: Johannes Stichlmair (über 150), Markus Höpp (über 250 Einsätze), Dieter Roskosch (über 400 Wettkämpfe). 

Der abschließende Ausblick auf das Jahr 2017 beschränkte sich auf den Wunsch einer ausgiebigen Nutzung des „Dorf- und Schützenheimes“ mit Schießanlage und Lokal. Optimale Voraussetzung für private, kirchliche, politische, berufliche und vereinsspezifische Veranstaltungen / Feierlichkeiten seien gegeben.

Der zweite Teil des Abendprogramms beinhaltete Königsproklamation / Siegerehrung vom „Königsschießen“ 2017. Ein Bericht darüber folgt.

von links: Bernhard Grünwald, Thomas Salvamoser (10 Jahre), Erwin Salvermoser (25 Jahre / nicht im Bild), Georg Schwertfirm, Jakob Neugschwender (40 Jahre). Krankheitsbedingt fehlten: Benedikt Buxeder (40 Jahre), Josef Zanker (60 Jahre). 3. Gauschützenmeisterin Stephanie Höpp

Schützenmeister Hans Kneißl zeichnete Johannes Stichlmair (150, Bildmitte), Markus Höpp (250, rechts im Bild) für langjährige Teameinsätze aus. Nicht im Bild: Dieter Roskosch (400 Einsätze)

Bericht: Hans Kneißl

Donnerstag, 8. Dezember 2016

Dezember-Ausgabe des Bürgerblattes "online" verfügbar

Die Dezember-Ausgabe des Bürgerblattest ist auf den Seiten der Gemeinde Gerolsbach unter folgendem Link verfügbar: Bürgerblatt-2016-12

U.a. sind folgende Themen und Berichte enthalten (Auszug):

  • Verabschiedung es langjährigen Geschäftsleiters der Gemeinde Gerolsbach Heinrich Pomme
  • Bericht vom Gerolsbacher Weihnachtsmarkt
  • Weihnachts- und Neujahrsgrüße von Landrat Martin Wolf
  • Bericht über den St. Martin Umzug in Alberzell
  • Bericht vom Kriegerjahrtag in Alberzell (siehe auch Bericht HIER)